Alternative content

Get Adobe Flash player

Neuigkeiten

NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 10.07.2018
Uhrzeit: 18:47
Thema: danceComp 2018: Silber für Tomas Fainsil und Violetta Posmetnaya
In Wuppertal fanden vom 6. bis 9. Juli die danceComp statt, mit vielen internationalen WDSF-Turnieren und nationalen DTV-Turnieren. Die historische Stadthalle Wuppertal ist der wunderschöne Austragungsort dieses alljährlichen Turnierevents. 
 
WDSF WORLD OPEN HAUPTGRUPPE STANDARD (89 PAARE)
 
Das World Open Standard-Turnier war ein Veranstaltungsabschluss nach Maß, der einem Feuerwerk glich. Die 89 Teilnehmer präsentierten in der Historischen Stadthalle Tanzsport vom Feinsten. Um den Paaren gerecht zu werden, wurde das Viertelfinale in vier Gruppen à sechs Paaren ausgetragen. Kurz vor 21:00 Uhr standen die sechs Finalisten fest. 
 
Nach zwei Solo- und drei Gruppentänzen verteidigten die Deutschen Meister Anton Skuratov/Alena Uehlin mit fast sechs Punkten Vorsprung ihren Vorjahressieg und freuten sich über eine weitere Goldmedaille. Ein großartiges Turnier tanzten auch Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya (TSC Astoria Stuttgart), die in allen fünf Tänzen klar auf dem zweiten Platz gesehen wurden und so ihrer Medaillensammlung – Bronze vom Vorjahr – nun eine Silbermedaille hinzufügen dürfen. Die letzte danceComp-Medaille des Jahres ging mit Winson Tam/Anastasia Novikova nach Kanada. In die 48er-Runde schafften es Mantas Bruder und Anastasia Shamis (TSC Astoria Stuttgart) und belegten den 42. Platz.
 
Tomas Fainsil / Violetta Posmetnaya TSC Astoria Stuttgart danceComp 2018
Foto: Bob van Ooik/vstudio
 
Finalergebnis:
1. Anton Skuratov/Alena Uehlin, TTC München (185.126)
2. Tomas Fainsil/Violetta Posmetnaya, TSC Astoria Stuttgart (179.252)
3. Winson Tam/Anastasia Novikova, Kanada (175.001)
4. Alessandro Bosco/Laura Nolan, Irland (174.000)
5. Ivan Varfolomeev/Valeria Remina, Russand (172.252)
6. Matteo Del Gaone/Ekaterina Utkina, Russland (169.583)
---
42.-44. Mantas Bruder/Anastasia Shamis, TSC Astoria Stuttgart
 
Lars Keller, dtv/Gaby Michel-Schuck