Alternative content

Get Adobe Flash player

Neuigkeiten

NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 17.02.2018
Uhrzeit: 19:35
Thema: Erfolge bei den Senioren Landesmeisterschaften
Drei Medaillen für Astoria-Paare in Rudersberg
 
Es ist Samstag Morgen 7:00 Uhr. Der 17. Februar ist ein wichtiger Tag für die Seniorenpaare des Astoria Stuttgart. Schnell noch einen Kaffee und dann: Auf geht es zur Landesmeisterschaft Baden-Württemberg der Senioren in den lateinamerikanischen Tänzen nach Rudersberg. Drei Paare des TSC Astoria gehen heute an den Start. Jeder mit ganz unterschiedlichen Erwartungen und Zielen.
 
 
Siegerehrung Senioren II Latein und Senioren I Latein
 
Manfred und Brigitte Winter gehen bei den Senioren II D-Latein als erste an den Start. Nach der letzten etwas unglücklichen Meisterschaft ist das große Ziel heute: Spaß haben und gut tanzen. Dieser Vorsatz gelingt und am Ende werden die beiden mit der Bronzemedaille belohnt. Damit die Meisterschaft der Senioren I nicht wegen geringer Beteiligung ausfallen muss, sind Manfred und Brigitte so sportlich und entscheiden sich spontan, auch in der jüngeren Altersgruppe anzutreten. Wie sich zeigt, tanzt es sich mit einem bereits erreichten Treppchen ganz befreit. Die beiden können sich so steigern, dass sie in den Wertungen einige erste Plätze erhalten. Am Ende werden sie verdienter Vizemeister. Herzlichen Glückwunsch dazu!
 
Glückliche Paare mit Unterstützern und fließigen Helfern.
 
In der Senioren I B-Latein gingen Sarah und Thomas Karle an den Start. Die beiden mussten das Training immer wieder unterbrechen. Sie zeigten eine gute Leistung und erreichten am Ende, als Anschlusspaar zum Finale, den siebten Platz.
 
Siegerehrung mit Roland Sieker und Suzanne Chrobok
 
Roland Sieker und Suzana Chrobok tanzten nach langer Tanzpause und in neuer Paarkonstellation ihr erstes gemeinsames Turnier. In der Vorrunde zeigten Sie eine gute Leistung und konnten ihre Aufregung gut verbergen. Nach erreichen des Finales tanzen die beiden ganz befreit. Für ihr fleißiges Training in den letzten Wochen wurden Sie mit Platz drei und somit mit der Bronzemedaille belohnt.
 
Text und Fotos: Sarah Dubbe-Smirek