Alternative content

Get Adobe Flash player

TSC Astoria Stuttgart auf Facebook:
  TOP-NEWS aus unserem Club:

  LOGIN MITGLIEDERBEREICH

Neuigkeiten

NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 12.03.2017
Uhrzeit: 14:18
Thema: Irish Dance Workshop am 01. April 2017

Irish Dacne Workshop 01.04.2017Irish Dance Workshop

Tanzen wie bei “Lord of the Dance” und “Riverdance”?

Am Samstag, 1. April 2017 von 14 bis 17 Uhr, bieten wir erstmalig einen Irish Dance Workshop an.

Mehr Informationen hier.






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 12.03.2017
Uhrzeit: 13:45
Thema: Süddeutsche Meisterschaften 10-Tänze 2017 (Gebietsmeisterschaften Süd Kombination)

Fantastische Stimmung und großartiges Tanzen auf internationalem Niveau

Der TSC Astoria Stuttgart hat am Wochenende die Süddeutschen Meisterschaften in 10-Tänzen (Gebietsmeisterschaften Süd Kombination) durchgeführt. In Kooperation mit der Tanzabteilung des TV Neuhausen konnte dieses ganz besondere Turnier durchgeführt werden. Gefragt sind bei diesem Turnier die Allrounder über alle Standard- und lateinamerikanischen Tänze. Viele sprechen hier von der Königsklasse - und was am Wochenende in der Egelsee-Festhalle zu sehen war hat dies nur unterstrichen. Auch für das Reginalfernsehen waren die Meisterschaften ein interessantes Thema. Ein Team von L-TV war vor Ort und zeichnete insbesondere das Turnier der Jugend A auf. Die Ausstrahlung ist für Montag, 13. März ab 18:15 Uhr geplant (zu empfangen über Satellit und Kabel).

Unter der Leitung von Stephen Harnisch startete das Turnier der Junioren II B. Mit viel Untertützung durch die mitgereisten Fans wirbelten die jüngsten 10-Tänzer über das Parkett. Mit der Jazzdance-Gruppe "DanceOlinos" präsentierten sich die Neuhausener mit einer tollen Choreographie und brachten noch mehr Abwechslung in schöne Location. Knapp wurde es im Kampf um Silber: Maik Zimmer / Adeline Kastalion und Daniel Lenz / Vanessa Gerke lagen nach den zehn Tänzen im Finale gleichauf, erst die Ausrechnung nach dem Skatingverfahren brachte die Entscheidung zugunsten Maik und Adeline. Unangefochtene Süddeutsche Meister wurden Marco Ziga / Melody Batd vom TSZ Stuttgart Feuerbach.


Das Finale der Junioren II B:

1.) Marco Ziga / Melody Badt, TSZ Stuttgart-Feuerbach (TBW)
2.) Maik Zimmer / Adeline Kastalion, SWC Pforzheim (TBW)
3.) Daniel Lenz / Vanessa Viktoria Gerke, SWC Pforzheim (TBW)
4.) Kim Joel Hermann / Vanessa Pastuszka, SWC Wetzlar (HTV)
5.) Mike Alexander / Anneliese Siegle, TSC Residenz Ludwigsburg (TBW)
6.) Anri Urban / Anriette Urban, TSG Marburg (HTV)
7.) Daniel Domme / Zarah Neumann, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (LTVB)

In der nächsten Altersgruppe ging es bei der Jugend A noch schwungvoller zur Sache. Gleich zwei Favoriten um Gold gingen hier an den Start: Michael Ziga / Victoria Sauerwald vom TSZ Stuttgart-Feuerbach und Nikita Yatsun / Elisabeth Yatsun vom TSC Saltatio Neustadt im TV1860 Mußbach. Aber es reichte für die Württemberger und der große Bruder von Marco konnte für die Ziga-Familie die zweite Goldmedaille des Tages ertanzen.


Das Finale der Jugend A:

1.) Michael Ziga / Victoria Sauerwald, TSZ Stuttgart-Feuerbach (TBW)
2.) Nikita Yatsun / Elisabeth Yatsun, TSC Saltatio Neustadt im TV1860 Mußbach (TRP)
3.) Daniel Lepski / Juliane Aschenbrenner, ATC Blau-Gold in der TSG 1845 Heilbronn (TBW)
4.) Christian Holweg/ Anna-Marie Starikova, TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg (LTVB)
5.) Maurice Rathaus / Evelyn Schulz, SRC Wetzlar (HTV)6.)Justin Lauer / Alisia Trunov, TSC Saltatio Neustadt im TV 1860 Mußbach (TRP)

In der absoluten Königsklasse, der Hauptgruppe S gingen zu Anfang noch 16 Paare an den Start. Nach dem ersten Langsamen Walzer der Vorrunde trudelten bei Turnierleiter Lars Keller die Krankmedungen ein, so dass sich das Turnier auf zwölf Paare verkleinerte. Auch hier waren zweit Favoritenpaare gesetzt und es wurde ein spannender Zweikampf im Finale erwartet. Dieser ging jedoch überraschend eindeutig zugunsten Jan Janzen / Vitalina Bunina vom Schwarz-Weiß-Club Pforzheim aus, Mikael Tatarkin / Anja Pritekelj vom Tanzsport Zentrum Heusenstamm mussten mit der Silbermedaille Vorlieb nehmen.


Das Finale der Hauptgruppe S:

1.) Jan Janzen / Vitalina Bunina, Schwarz-Weiß-Club Pforzheim (TBW)
2.) Mikael Tatarkin / Anja Pritekelj, Tanzsport Zentrum Heusenstamm (HTV)
3.) Andreas Wenzler / Verena Lieb, TTC München (LTVB)
4.) Ovidiu Mihai / Carina Löffler, Dance Point Neunkirchen (LTVB)
5.) Evgeny Yanchenko / Lisa Maria Karst, TSC Schwarz-Gold Casino Saarbrücken (SLT)
6.) Marcel Wagner / Sarah Karst, TC Rot-Weiss Casino Mainz (TRP)
7.) Phillip Kozlowski / Greta Palotas, 1. Tanzsport Zentrum Freising (LTVB)

Alle Ergebnisse im Detail

Fotos: Lars Keller, Stephen Harnisch






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 25.02.2017
Uhrzeit: 16:11
Thema: Wechsel von Anastasia Shamis und Mantas Bruder

Anastasia Shamis und Mantas Bruder neu beim TSC Astoria Stuttgart

Herzlich willkommen beim TSC Astoria Stuttgart.

Wir begrüßen Anastasia Shamis und Mantas Bruder: das erfolgreiche Paar startet ab sofort für den TSC Astoria Stuttgart. Bisher starteten die beiden Stuttgarter für das TSZ Feuerbach.

Anastasia und Mantas tanzen in der höchsten Startklasse in den Standardtänzen, der Hauptgruppe S. In der lateinamerikanischen Tänzen sind sie in der Hauptgruppe A. Zu ihren größten Erfolgen zählt der Sieg bei "Hessen Tanzt" in 2012 (A-Standard) und die Titel als Vizelandesmeister in der B- und A-Klasse Standard. Die beiden begannen im Januar 2007 zusammen in der Jugend zu tanzen und starten inzwischen auch bei vielen internationalen Turnieren. 

Wir freuen uns auf den sympathischen Zuwachs und wünschen dem Paar weiterhin viel Erfolg.

Foto: Privat






NEUIGKEITEN
Author: Vice
Datum: 19.02.2017
Uhrzeit: 15:35
Thema: Landesmeisterschaft Senioren II S-Latein 2017

Ulrich und Angela Knauf auf Platz Drei!

Bei der Landesmeisterschaft Senioren II S-Latein in Heilbronn ertanzten sich Ulrich und Angela Knauf den dritten Platz und konnten die Bronzemedaille als Andenken mit nach Hause nehmen.

Nachdem die Wertungsrichter im Samba und Cha Cha die beiden noch mehrheitlich auf dem vierten Platz sahen, konnten Ulrich und Angela das Blatt in Rumba, Paso Doble und Jive noch wenden und sich in diesen Tänzen über Platz drei freuen.

Dieser Treppechenplatz war dann auch das Endergebnis im fünfpaarigen Finale der Meisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch!

Gesamtergebnis (5 Paare am Start):

1. Michael Sawang / Claudia Sawang (TSA d. TSG 1862 Weinheim)
2. Dirk Regitz / Fabienne Regitz (TSA d. TSG 1862 Weinheim)
3. Ulrich Knauf / Angela Knauf (TSC Astoria Stuttgart)
4. Oliver Brosch / Sara Scatasta (TSZ Stuttgart-Feuerbach)
5. Andreas Kalb / Monika Erath (TSA d. TSV Schmiden)

Foto: Harnisch






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.02.2017
Uhrzeit: 14:35
Thema: Dankeschön !

Trainerwechsel im Breitensport

Gaby SchieferNach 10 Jahren großen Engagements als Trainerin für die Breitensportgruppen am Dienstag hat sich Gaby Schiefer aus beruflichen und privaten Gründen entschlossen etwas kürzer zu treten und diese Tätigkeit zu beenden. Der Vorstand hat Gaby Schiefers Entscheidung zum Jahresende 2016 mit großem Bedauern aufgenommen. Gaby hatte sich immer sehr aktiv in den Breitensportbereich eingebracht. Sei es mit neuen Ideen und Anregungen, oder auch durch Auftritte und Shows, die sie mit den Gruppen einstudierte. Wir möchten Gaby Schiefer unseren großen Dank aussprechen für ihren aktiven Einsatz für unseren Club. Sie wird uns weiterhin als Clubmitglied erhalten bleiben.

Mit Gaby Schiefers Kündigung als Breitensporttrainerin begann sofort die Suche nach einem Nachfolger. Wir freuen uns sehr, dass unsere Jugendwartin Anna-Lena Keller die Dienstagsgruppen übernimmt. Anna-Lena und Gaby haben sich über den Jahreswechsel hinsichtlich der Übernahme abgestimmt, sodass Anna-Lena im Februar starten wird. Wir wünschen Anna-Lena viel Erfolg bei ihrer neuen Tätigkeit und den Dienstagsgruppen weiterhin viel Spaß .






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 05.02.2017
Uhrzeit: 14:28
Thema: Landesmeisterschaften Senioren I Standard & Latein

Turniererfolge

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren I holten sich Thomas und Sarah Karle die Bronzemedaille in den Standardtänzen und dann noch den fünften Platz im Latein-Turnier.

Herzlichen Glückwunsch an Thomas und Sarah! 

Landesmeisterschaften Senioren I 2017 Thomas und Sarah Karle
Foto: TBW






NEUIGKEITEN
Author: Vice
Datum: 30.01.2017
Uhrzeit: 20:39
Thema: Goldstadtpokal 2017

Unangefochtener Sieg für Simone und Annette

Im Rahmen des 56. Internationalen Tanzturnieres um den Goldstadtpokal in Pforzheim fand neben dem WDSF World Open Latein-, und dem Internationalen Jugendturnier "red young Cup", das traditionelle internationale Einladungsturnier in den Standardtänzen um den Preis der IHK Nordschwarzwald statt.

Sechs Paare waren der Einladung gefolgt und bescherten dem Publikum Standardtanzen auf höchstem Niveau.

Simone Segatori und Annette Sudol gewannen das Turnier souverän mit allen Bestwertungen und konnten den Preis der IHK entgegennehmen. Zu mitternächtlicher Stunde setzten Simone und Annette mit ihrer Tango-Show dem Goldstadtpokal noch ein weiteres Highlight auf.  

Die Ergebnisse aller Turniere des Goldstadtpokals können unter

http://turnier-ergebnisse.net/gopo2017/

abgerufen werden.

Siegerehrung und Übergabe des Preises der IHK Nordschwarzwald durch IHK Präsident Burkhard Thost

Foto: Harnisch






NEUIGKEITEN
Author: Lars
Datum: 20.01.2017
Uhrzeit: 15:52
Thema: Marek Bures/Anastasia Khadjeh-Nouri wechseln nach Tschechien

Wechsel nach Tschechien

Marek Bures und Anastasia Khadjeh-Nouri gaben gestern in einer Nachricht an das Präsidium des TBW bekannt, dass sie nach drei Jahren für Deutschland und den TBW zukünftig für Tschechien an den Start gehen werden. Sie bedanken sich für die Unterstützung durch den DTV, TBW und ihren Verein TSC Astoria Stuttgart. Die beiden freuen sich schon darauf, ihre deutschen Freunde und Kollegen auf der Tanzfläche wiederzusehen. 

Quelle: TBW






NEUIGKEITEN
Author: Karle
Datum: 12.01.2017
Uhrzeit: 08:45
Thema: Neuer Pilates-Kurs beginnt am Montag, den 16.01.2017 um 19 Uhr

PIlates Kurs Astoria Stuttgart 2017

Das neue Jahr hat begonnen und damit beginnt auch wieder ein neuer Kurs in Pilates.

Alle weiteren Infos und das Anmeldeformular auf der Pilates-Seite






NEUIGKEITEN
Author: Vice
Datum: 14.11.2016
Uhrzeit: 13:17
Thema: WM Standard 2016 in Aarhus

Nur ein Hauch fehlt zum Titelgewinn!


Mit dem klaren Ziel, sich den Weltmeistertitel zurückzuerobern, traten Simone Segatori/Annette Sudol bei der Weltmeisterschaft Standard im dänischen Aarhus an. 74 Paare aus 44 Nationen waren am Start, von denen 6 Paare in ein denkwürdiges Finale einzogen.

Der erwartete Zweikampf mit den amtierenden Weltmeistern Zharkov/Kulikova aus Russland entwickelte sich zu einem noch nie dagewesenen Krimi:

Es begann mit dem ersten Solotanz, dem Slowfoxtrott, den beide Paare punktgleich mit 38.643 Punkten abschlossen! Die Russen gingen dann im Langsamen Walzer mit 0.143 Punkten in Führung, Simone und Annette glichen im Tango mit der gleichen Punktzahl wieder aus. Somit gab es Platzgleichheit nach drei Tänzen. Der Wiener Walzer ging mit 0.286 Punkten erneut an die Russen. Diesen Vorsprung konnten Annette und Simone im Quickstep, den sie mit einem Unterschied von 0.143 Punkten gewannen, nicht mehr aufholen. Mit einem denkbar knappen Rückstand von 0.143 Punkten mussten unsere beiden Astorianer den Russen den Vortritt lassen und wurden erneut Vizeweltmeister Standard.

Siegerehrung Weltmeisterschaft Standard in Aarhus - Foto: Dres

Finalergebnis:
1. Dmitry Zharkov - Olga Kulikova, Russland (191.429)
2. Simone Segatori - Annette Sudol, TSC Astoria Stuttgart (191.286)
3. Evaldas Sodeika - Ieva Zukauskaite, Litauen (181.971)
4. Vaidotas Lacitis - Veronika Golodneva, Litauen (177.257)
5. Francesco Galuppo - Debora Pacini, Italien (176.957)
6. Bjorn Bitsch - Ashli Williamson, Dänemark (174.057)

Wir gratulieren zur Silbermedaille, obwohl es natürlich extrem schade ist, dass die Mission Titelzurückeroberung nicht geklappt hat. Aus unserer Sicht hätten Simone und Annette den Sieg mehr als verdient gehabt.

Ihre Superleistung schmälert dies in keinster Weise. Das macht auch der Abstand zu den anderen Finalpaaren sichtbar. Wir unterstützen voll und ganz, was Simone und Annette nach der WM u.a. bezogen auf sich selbst und ihren Tanzstil in Facebook verbreitet haben:

"Wir werden auch in Zukunft Simone & Annette bleiben."

Wir wünschen euch von ganzem Herzen, dass euch diese Einstellung hilft, die notwendige Motivation aufzubringen, um am Ball zu bleiben. Wir sind überzeugt, dass euer persönlicher und einmaliger Tanzstil zum Erfolg führen wird!

Quelle/Bild: Harnisch/TBW